Sie sind hier: Aktuelles » 

Kontakt

DRK-Ortsverein Rauenberg
Hohenaspen 4
69231 Rauenberg
Tel. 06222 385077
Mobil 0176 95567019

info[at]drk-rauenberg[dot]de

24. April 2017 Mitgliederversammlung des DRK-Ortsverein Rauenberg

Am vergangenen Montag lud der DRK-Ortsverein Rauenberg zur Mitgliederversammlung in den Winzerhof Rauenberg ein. Der Vorsitzende Peter Seithel begrüßte alle Anwesenden.

Der Ortsverein ehrte aktive und passive Mitglieder Foto: Helmut Pfeifer

In seinem Bericht blickte er auf die vergangenen beiden Vereinsjahre zurück und betonte die beachtlichen Aktivitäten. Dabei dankte er der Bereitschaft für ihr großes Engagement bei örtlichen Festen, zahlreichen Veranstaltungen in der Region und den Blutspendenaktionen. Er lobte das Engagement im Rahmen der 1. Einsatzeinheit Rhein-Neckar für den Bevölkerungsschutz und hob die Hilfe bei der Unterbringung der Flüchtlinge in Sinsheim hervor. Ganz besonders freute er sich über das neu gegründete Jugendrotkreuz, welches zukunftssichernd sei. Zum Abschluss bedankte er sich bei der gesamten Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit und bei Frau Back für die hervorragende Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit.

Am 15. Februar 2016 wurde das Jugendrotkreuz Rauenberg gegründet. Zur Jugendleitung wurden Sarah Hassis und Monja Müller gewählt. In der Versammlung wurde die Jugendleitung einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Die Gruppenstunden sind mit 10 Kindern kontinuierlich gut besucht. Bei den Gruppenabenden wird den Kindern durch spielerische Vermittlung mehr über die Erste-Hilfe nahegebracht. Zusätzlich runden einige Ausflüge und Veranstaltungen das Programm ab.

Die Schriftführerin Stefanie Back berichtete über die Blutspendenaktionen der beiden  zurückliegenden Vereinsjahre, bei denen insgesamt 453 Blutspenden generiert werden konnten. Wobei die Zahlen leider rückläufig sind. Es wurde über die Blutspenderehrungen, die Renovierung des Bereitschaft- und Jugendraumes und die groß angelegte Mitgliederwerbung für Aktive berichtet. Insgesamt verzeichneten wir hier einen Zuwachs von neun Sanitäter/-innen. Ebenso wurden einige Events wie z. B. Ferienspaß, Helfertag in der Schlossbergschule in Rotenberg, Tag der offenen Tür und Gewerbeschau genannt. Die Bereitschaft beteiligte sich an mehreren Feuerwehrübungen und konnte 2016 erstmals in den eigenen Räumlichkeiten einen Erste-Hilfe-Kurs für die Bevölkerung anbieten.

Bereitschaftsleiter Frank Salomon berichtete von arbeitsreichen und spannenden Jahren, die hinter den 16 aktiven Einsatzkräften liegen. Die gut ausgebildeten Einsatzkräfte sind bei Diensten aller Größenordnungen in und um Rauenberg eingesetzt. Großen Wert wurde hier auch auf die regelmäßigen Fortbildungen gelegt. Für die beiden Jahre wurde die beachtliche Zahl von knapp 3.000 Stunden für Dienste bzw. Aus- u. Fortbildungen geleistet. Er bedankte sich bei seinem Team für die hohe Motivation, ohne die, die vielen abgeleisteten ehrenamtlichen Stunden nicht realisierbar gewesen wären.

Schatzmeister Uwe Back stellte dar, dass der Ortsverein finanziell auf soliden Füßen steht.
Kassenprüfer Rolf Becker attestierte dem Schatzmeister Uwe Back eine einwandfreie Buchführung und bedankte sich für die geleistete Arbeit.

Edgar Weidenheimer fand es sehr schade, dass nur wenige Fördermitglieder anwesend waren, sei er doch sehr stolz auf die geleistete Arbeit der Bereitschaft, die für alle drei Ortsteile enorm wichtig ist.
Er beantragte die Entlastung der Vorstandschaft, der einstimmig zugestimmt wurde.

Nun standen die Ehrungen auf der Tagesordnung. Für 10 Jahre passive Mitgliedschaft wurden Christiane Hütt-Berger, Bruno Krebs und Benno Spieß geehrt. Für beachtliche 50 Jahre erhielten Hans Menges und Anneliese Wagner eine Auszeichnung.

Für die langjährige aktive Zugehörigkeit zum DRK wurden Stefanie Back und Bernd Wagner für 5 Jahre, Renate Hecker und Uwe Back für 25 Jahre mit einer Auszeichnungsspange geehrt.

26. April 2017 07:35 Uhr. Alter: 2 Jahre